zum Inhalt springen

INF - Informationsinfrastruktur

Der SFB Prominenz in Sprache verwendet unterschiedliche Evidenzquellen und Analysemethoden, z.B. Daten aus neuro- und psycholinguistischen Experimenten, elizitierte Daten, Produktionsdaten (einschließlich Spontansprache) und Akzeptabilitätstests. Projekt INF stellt sicher, dass Synergiepotentiale bei der Datenerhebung, -aufbereitung und -archivierung genutzt werden und dass die Daten überprüfbar und nachhaltig nutzbar bleiben.

Zu den Projektpublikationen

Team

Prof. Dr. Nikolaus P. Himmelmann

Prof. Dr. Nikolaus P. Himmelmann

Teilprojektleiter A03 "Prosodische Typologie", B05 "Symmetrische Diathesen", C09 "Prominenz und prädiktive Modellierung“, INF "Informationsinfrastruktur"

Büro: Allg. Sprachwissenschaft, Meister-Ekkehart-Straße 7
E-Mail: sprachwissenschaft(at)uni-koeln.de
Telefon: (+49) 221 470-2323
Prof. Dr. Nils Reiter

Prof. Dr. Nils Reiter

Teilprojektleiter INF "Informationsinfrastruktur"

Büro: Universitätsstraße 22, Raum 1.04a
E-Mail: nils.reiter(at)uni-koeln.de
Telefon: (+49) 221 470-1902
Maximilian Hörl

Maximilian Hörl

Doktorand im Teilprojekt INF "Informationsinfrastruktur"

SFB, Luxemburger Str. 299, Raum 2.11
E-Mail: mhoerl1(at)uni-koeln.de
Telefon: (+49) 221 470-89905
Fahime Same

Fahime Same

Doktorandin im Teilprojekt INF "Informationsinfrastruktur"

Büro: SFB, Luxemburger Str. 299, Raum 2.11
E-Mail: f.same(at)uni-koeln.de
Telefon: (+49) 221 470-89905

Publikationen

2021

  • Chen, Guanyi, Fahime Same & Kees van Deemter. 2021. What can Neural Referential Form Selectors Learn? In Proceedings of the 14th International Conference on Natural Language Generation, 154–166. Aberdeen, Scotland, UK: Association for Computational Linguistics. pdf

2020

2018

  • Leh, A., Köhler, J., Gref, M., & Himmelmann, N. P. 2018. Speech analytics in research based on qualitative interviews. Experiences from KA3. VIEW Journal of European Television History & Culture, 7(14), 138–149.
  • Lobin, Henning, Roman Schneider & Andreas Witt (Eds.). 2018. Digitale Infrastrukturen für die germanistische Forschung. Berlin/Boston: de Gruyter. 
  • Köhler, J., Leh, A., Himmelmann, N. P., & Rau, F. 2018. Audio Mining für die Geistes- und Kulturwissenschaften: Nutzungsszenarien und Herausforderungen. DHd 2018. Kritik Der Digitalen Vernunft. Konferenzabstracts. Universität zu Köln., 21-24. Köln.

Organisation von Veranstaltungen

  • Organisation des Workshop "Week of Writing", 19.-23 Februar, 2018, gemeinsam mit Sara Meuser (C05).
  • Organisation der „R Stats User Group“ mit regelmäßigen zweiwöchentlichen Treffen am SFB 1252. 

zum Seitenanfang