zum Inhalt springen

B06 - Aufmerksamkeit und Prominenz in Sprachproduktion und Spracherwerb

Das Projekt beschäftigt sich mit der Frage, wie die Manipulation der Aufmerksamkeit eines Sprechers auf einen von zwei Partizipanten in einem abgebildeten transitiven Ereignis die sprachliche Beschreibung dieses Ereignisses beeinflusst. Dabei interessiert uns die Interaktion zwischen kognitiver Prominenz und sprachlicher Prominenzmarkierung. Während Phase I des Projekts den Einfluss verschiedener konzeptueller und perzeptueller aufmerksamkeitslenkender Faktoren bei erwachsenen Sprechern untersucht hat, fokussiert Phase II die Entwicklung der Schnittstelle von kognitiver und sprachlicher Prominenz bei Kindern.

Zu den Projektpublikationen

Team

Name

Prof. Dr. Martina Penke

Teilprojektleiterin B06

Büro: Herbert-Lewin-Straße 10, Raum 307
E-Mail: martina.penke(at)uni-koeln.de
Telefon: (+49) 221 470-5592
Homepage: Prof. Dr. Martina Penke

Name

Dr. Yulia Esaulova (in Elternzeit)

Postdoktorandin B06

Büro: Herbert-Lewin-Straße 10, Raum 304
E-Mail: yulia.esaulova(at)uni-koeln.de
Telefon: (+49) 221 470-6373
Homepage: Dr. Yulia Esaulova

Name

Dr. Judith Schlenter

Postdokdorandin B06

Büro: Herbert-Lewin-Straße 10, Raum 304
E-Mail: jschlent(at)uni-koeln.de
Telefon: (+49) 221-470-6373
Homepage: Judith Schlenter

Name

Barbara Zeyer

Doktorandin B06

Büro: Herbert-Lewin-Straße 10, Raum 304
E-Mail: bzeyer2(at)uni-koeln.de
Telefon:

Publikationen

Im Erscheinen

  • Esaulova, Yulia, Sarah Dolscheid & Martina Penke. To appear. All it takes to produce passives in German. In V. Torrens (ed.), Proceedings of the Experimental Psycholinguistics Conference.

2021

2020

2019

2018

  • Asano, Rie, Pia Bornus, Justin T. Craft, Sarah Dolscheid, Sarah E. M. Faber, Viviana Haase, Marvin Heimerich, Radha Kopparti, Marit Lobben, Ayumi M. Osawa, Kendra Oudyk, Patrick C. Trettenbrein, Timo Varelmann, Simon Wehrle, Runa Ya, Martine Grice & Kai Vogeley. 2018. Spring School on Language, Music and Cognition: Organizing Events in Time. Music & Science, 1-17.

2017