zum Inhalt springen

Postdoc Career Day - Fördermöglichkeiten in den Geistes- und Sozialwissenschaften

Das Dezernat 7 Forschungsmanagement organisiert einen Postdoc Career Day für NachwuchswissenschaftlerInnen aus den Geistes- und Sozialwissenschaften.

  • Dienstag, 21. November 2017,
  • 9:30 Uhr bis 13:30 Uhr
  • Tagungsraum im Seminargebäude

Zunächst wird Prof. Dr. Martin Henssler, Prorektor für Planung und wissenschaftliches Personal der Universität zu Köln, einen Impuls-Vortrag zu dem Thema "Karrierewege für den wissenschaftlichen Nachwuchs" halten. Danach haben Sie die Gelegenheit, die ReferentInnen sowie ehemalige Geförderte der folgenden Förder- und Beratungsorganisationen an ihrem Stand bei der anschließenden Career Fair zu besuchen:

Career Fair: Austausch an den Infoständen und im Stehkonvent

  • Dr. Anjana Buckow (tbc), Programmdirektorin Gruppe Graduiertenkollegs, Graduiertenschulen, Nachwuchsförderung, Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • Andrea Berg, Alexander von Humboldt Stiftung (AvH)
  • Prof. Dr. Peter W. Marx, Institut für Medienkultur und Theater, Philosophische Fakultät, Universität zu Köln
  • Dr. Kristina Wien, Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen (KoWi)
  • Prof. Dr. Clemens Kroneberg, ERC Starting Grantee, Institut für Soziologie und Sozialpsychologie (ISS), Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät, Universität zu Köln
  • Dr. Ricarda Bienbeck, Referentin, Fritz Thyssen Stiftung
  • Dr. Christopher Wratil, Postdoc Fellow, Cologne Center for Comparative Politics, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät, Universität zu Köln
  • Hanna Pletziger, Qualitätssicherung, Öffentlichkeitsarbeit, Förderung, Max Weber Stiftung
  • Dr. Benjamin Möckel, Gerald D.-Feldmann Reisestipendium (Neu-Delhi, Indien), Historisches Institut, Philosophische Fakultät, Universität zu Köln
  • Sonja Kloppenburg, Patricia Hoff, Dezernat 7 Forschungsmanagement, Abt. 71 Beratung

Das Programm ist hier abrufbar. Um an der Veranstaltung teilzunehmen ist eine verbindliche Anmeldung über die online Anmeldeform notwendig.

Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt.